Friedhofsidylle unter der ersten Schneedecke des Jahres…

Endlich hat Frau Holle meine Gebete erhört… und wie versprochen, hab ich euch den winterlichen Kommunalfriedhof auf Bildern eingefangen. Mit geschlossenen Gräbern und ohne Todesangst, die mir die Kehle zuschnürt, sieht das alles eigentlich ganz friedlich und idyllisch aus ;) Das Eingangstor… ich kann fast die Knochenhände sehen, die sich uns damals entgegenreckten… Und hier zum…Read more »

Weil der Schnee nicht kommen mag…

Hallo liebe Leute, eeeewig habe ich auf den ersten Schnee gewartet, um euch endlich den Ort der „Zombieapokalypse“ – wie es eine Teilnehmerin aus der gerade auf lovelybooks.de stattfindenden Leserunde liebevoll genannt hat – im winterlichen Weiß präsentieren zu können. Aber wie es aussieht, muss ich auf die kalten Flocken noch länger warten, darum habe…Read more »

Kleine literarische Ergänzung ;)

Könnt ihr euch noch daran erinnern, wie ich mit dem verletzten Midnight quer über den Residenzplatz sprinte? Was ich dabei völlig ignoriere: Dass sich genau an diesem Platz das Haus befindet, in dem Georg Trakl seine Kindheit verbrachte. Das wollte ich nur kurz nachtragen – nicht dass irgendjemand mal behauptet, so etwas würde mich nicht…Read more »