Tag-Archiv | Backen

Hafer-Cookies :)

Hi ihr Lieben,

ich habe kürzlich vegane Hafer-Cookies nachgebacken. Ich wollte sie eigentlich am nächsten Tag zum Kaffee zu meinen Eltern mitnehmen … aber leider waren sie so lecker, dass schon am Abend von den 18 Cookies nur noch 4 übrig waren :D

IMG_20180126_141712

Es war wirklich einfach, die Cookies zu machen – man braucht nur vier Zutaten – und sie waren unglaublich lecker :)

Hier das Rezept:

Viel Spaß beim Backen (und vor allem beim Naschen ;))

Eure
acn

Empfehlung: Ohlala und Solala :)

Liebe Leute,

heute muss ich wieder einmal einen tollen YouTube-Channel mit euch teilen, den ich entdeckt habe.
Und zwar ist es der Kanal Ohlala und Solala von Andrea Sokol. Sie teilt in ihren Videos Informationen und Ideen zu allen möglichen Themen: Sie kocht und backt vegan, sie stellt selbst Putzmittel, Cremes, Seifen und Haarshampoo aus natürlichen Zutaten her, sie erzählt über Kräuter und ihre Heilkräfte, und noch einiges mehr. Was ich an ihren Videos so toll finde, ist, dass sie das alles so wahnsinnig lieb und sympathisch rüberbringt.

Ich sehe mir ihre Videos sehr gerne an und habe schon einiges ausprobiert, das ich bei ihr zum ersten Mal gesehen habe (beispielsweise Haare mit Roggenmehl waschen, Ölziehen, Kurkuma-Tee,…)

Am besten schaut ihr selbst mal rein :)

Hier exemplarisch eines ihrer Videos:

Viel Spaß beim Anschauen und Durchklicken! :)

Eure
acn

Veganer Apfelstrudel :)

Liebe Backfreundinnen und Backfreunde,

ich habe – nun schon zweimal, weil’s einfach so lecker war – Apf20170611_172244elstrudel gebacken. Vegan. Ohne Eier im Teig, wie mir das meine Oma damals beigebracht hat. Und stellt euch vor: natürlich funktioniert das auch ohne Ei :)

Für meinen Apfelstrudel habe ich das Rezept meiner Oma mit einem Rezept aus dem Netz, das ihr hier findet, gemischt.

Den Teig habe ich nach dem Rezept von vegan-und-lecker gemacht, den ganzen Rest so, wie es mir meine Oma beigebracht hat. Es werden ca. 4-6 Portionen.

Für den Teig braucht ihr:
100 g Weizenmehl
50 g Dinkelmehl
1 Prise Salz
1/2 TL Apfelessig
1 TL Rapsöl
75 ml Wasser

Für die Füllung:
4-5 reife Äpfel
Rohrzucker
Zimt

Für den Teig zuerst die trockenen Zutaten vermischen, dann die nassen Zutaten vermischen und zu den trockenen Zutaten geben. Gut kneten bis ein glatter Teig entsteht.
Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Den Teig ausrollen und die Äpfel darauf ausbreiten. Dann Rohrzucker und Zimt nach Belieben drüberstreuen. Ihr könnt auch Rosinen reingeben ;)

Zusammenrollen und ab in die Form bzw. auf ein tiefes Backblech. Den Strudel mit geschmolzener Margarine bestreichen, dann auf 200° Ober-/Unterhitze für ca. 35 Minuten ins Rohr.
Wenn die Margarine etwas braun wird (ca. nach 15 Minuten), eine Tasse Pflanzenmilch über den Strudel schütten. Ich habe es einmal mit Soja- und einmal mit Dinkelmilch gemacht. Mit Sojamilch war es eindeutig besser :) Nach dem Milch-Dazugeben auf 180° zurückschalten.
Wenn der Teig leicht braun wird, mit Alufolie abdecken und ausschalten.

Fertig! :)

Lasst es euch schmecken!

Eure
acn

Leckere Laugenbrötchen :)

Liebe Leute,

seid ihr gut im Wochenende angekommen?

Ich habe heute Morgen etwas ausprobiert, das ich gerne mit euch teilen möchte: Ich habe (zum ersten Mal in meinem Leben) Laugenbrötchen gebacken – und sie sind suuuuper lecker geworden :)

Es war überraschend einfach, aber ihr solltet viel Zeit einplanen, weil der Teig in Summe etwas mehr als zwei Stunden rasten muss.

Hier findet ihr das Rezept: Vegane Laugenbrötchen :)

Es ist wirklich ein tolles Frühstück und ein toller Snack. Ich werde sie mir jetzt noch als Abendessen mit Hummus und Salat schmecken lassen :)

Eure
acn

Tipp zum Sonntag: Nutella – Vegan Edition :)

Liebe Frühstücksgenießer und Frühstücksgenießerinnen,

heute morgen habe ich gleich nach dem Aufstehen Vollkornbrot gebacken, um den Sonntag richtig schön mit einem selbst gezauberten Frühstücksbrot zu beginnen.

20170429_120016Nur was wird aufs Brot gestrichen, wenn einem bei der Ernährungsumstellung klar wird, dass Nutella nicht vegan ist?! Ein Horror, dachte ich mir damals. Frühstück ohne Nutella?! Undenkbar! 20170429_204622

Tja, aber das war früher :) Heute habe ich eine sehr leckere, vegane Nutella-Alternative zuhause, die ich wärmstens weiterempfehlen kann: Die Nuss-Nougat-Creme von DM :)

Wie ihr sehen könnt, ist das Glas schon wieder fast leer – sooo gut ist sie (vor allem auf selbst gebackenem Brot :)).

Habt einen schönen Sonntag mit ausgiebigem Frühstück! :)

Eure
acn

 

 

Selbst gebackenes Brot :)

Hi Leute,

heute hatte ich richtig Lust, mal wieder selbst Brot zu backen. Brot backen geht total schnell und man weiß genau, was alles drin ist. Und das Beste: Es schmeckt unglaublich lecker :)

Ich habe ein total tolles Rezept von meiner Mama, das werde ich euch jetzt verraten :)

20170305_202921

Was ihr braucht: (das Rezept ist für eine kleine Kastenform gedacht, perfekt für 2 Personen)

  • 380 g Dinkelvollkornmehl
  • 110 g Körner nach Wahl (z.B.: Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Kürbiskerne, Sesam,…)
  • 370 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Packung Trockenhefe (oder Germ, wie wir hier in Österreich sagen ;))
  • 1,5 TL Salz
  • 1,5 EL Apfelessig

Wie wird es gemacht:20170305_223714

Zuerst die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, dann die nassen Zutaten dazugeben und mit der Küchenmaschine oder einem Handmixer (ich habe keine Küchenmaschine :D) zu einem Teig verarbeiten.
In die Kastenform füllen und die Form in den kalten (!) Backofen auf den mittleren Rost stellen. Bei Ober-/Unterhitze auf 200° eine Dreiviertelstunde backen.

Fertig! :)

Lasst es euch schmecken!

Eure
acn

 

 

Vegan STATT Tier: Milch

Früher trank ich sehr viel Milch. Ich liebte meinen heißen Kakao am Abend.

Mittlerweile kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, einem Kuhbaby seine Muttermilch wegzutrinken ;)

Eine Alternative für Tiermilch zu finden ist sehr einfach… und sehr schwierig.

Sehr einfach: Weil es eine unglaublich große Auswahl an pflanzlicher Milch gibt.

Sehr schwierig: Weil es eine unglaublich große Auswahl an pflanzlicher Milch gibt :D

Es gibt: Sojamilch, Hafermilch, Reismilch, Dinkelmilch, Kokosmich, Mandelmilch – habe ich etwas vergessen? ;)

Keine der oben angeführten Milchsorten (mit Ausnahme der Kokosmilch) darf sich jedoch als „Milch“ bezeichnen. Danke, Milchlobby –  für zahlreiche verlorene Minuten, in denen ich vor dem Pflanzenmilchregal stand und mich fragte: „Ist das nun das Zeugs, das ich statt Kuhmilch in meinen Kaffee tun kann oder nicht?“ Die Milchlobby hat nämlich durchgesetzt, dass Pflanzenmilch sich nicht Milch nennen darf, also führen die oben genannten Pflanzenmilch-Produkte den Namen „Drink“: Soja-Drink, Hafer-Drink und so weiter.

Bekannte Pflanzenmilch-Marken sind u.a. Alpro und Joya. Ich habe mich etwas durchgekostet und festgestellt, dass Mandelmilch sich nicht für meinen Kaffee eignet, weil das meinen Geschmack überhaupt nicht trifft. Stattdessen verwende ich die Sojamilch mit lieblichem Geschmack von Alpro – die ist einfach super für Kaffee, Müsli, Oatmeal, Palatschinken (österr. für Pfannkuchen ;)) und Kaiserschmarrn.

Zum Kochen und Backen verwende ich mal dies, mal das: Reismilch, Mandelmilch, Hafermilch und die Sojamilch der Spar-Bio-Marke Natur pur.

20170312_180109

Ihr habt also die Qual der Wahl. Probiert unterschiedliche Produkte und lasst euch nicht entmutigen, wenn euch die erste ausgesuchte Pflanzenmilch nicht schmeckt – das ging mir auch so, aber es gibt bestimmt auch für euch eine annehmbare pflanzliche Alternative zu Kuhmilch :)

Was sind eure Erfahrungen? Welche Pflanzenmilch ist euer Favorit?

Eure
acn

Update Februar 2017: Schon längere Zeit kaufe ich keine Produkte mehr von Alpro. Erstens weil ich herausgefunden habe, dass die Marke Alpro zu Danone gehört und die möchte ich wirklich nicht unterstützen. Und zweitens weil die Zutatenliste doch sehr lang ist. Ich probiere immer mal wieder verschiedene Pflanzenmilchsorten und -marken aus (mache auch ab und an Nussmilch selbst). Regelmäßig habe ich nun die Soja- sowie die Hafermilch der Marke Joya zuhause. Joya ist eine österreichische Firma, die Bio-Hafer und Sojabohnen aus Österreich für ihre Produkte verwendet :)
Auch die Hafermilch von Ja!Natürlich schmeckt richtig gut.

Viel Spaß weiterhin bei der Suche nach eurer Lieblingsmilch :)