Tag-Archiv | Krankheit

Doku: „What the Health“

Hey ihr Lieben,

kennt ihr schon die Dokumentation „What the Health“ von Kip Andersen und Keegan Kuhn, die auch „Cowspiracy“ gemacht haben?
Sie beschäftigt sich mit den negativen Auswirkungen des Tierproduktkonsums auf unsere Gesundheit und damit, welchen Einfluss die Pharmaindustrie, Lobbyisten und Konzerne darauf nehmen, dass wir Milchprodukte, Eier und Fleisch für „gesund“ halten – was sie natürlich nicht sind.

Beim Ansehen wird einem richtig schlecht, wenn man erfährt, dass Pharmaunternehmen, Milch- und Fleischproduzenten beispielsweise die American Cancer Society sponsern, weshalb diese bei ihren Ernährungsempfehlungen Fleisch und andere Tierprodukte empfehlen, die ganz klar das Krebswachstum begünstigen, wie etliche Studien belegen (z.B.: Die China Study).

Groooße Empfehlung!

Eure
acn

Kurkuma-Ingwer-Tee :)

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch eine Inspiration für einen richtig leckeren (und super gesunden, Bakterien und Viren bekämpfenden) Tee geben: Kurkuma-Ingwer-Tee :)

Für diesen Zaubertrank braucht ihr nur wenige Zutaten:

  • ein kleines Stück frischen Ingwer (Größe nach Belieben, vielleicht so groß wie euer halber Daumen)
  • ein Stück frische Kurkuma-Wurzel (Größe nach Belieben, wenn ich vorher noch nie frischen Kurkuma als Tee getrunken habt, würde ich mich einem kleineren Stück anfangen)
  • etwas Kokosöl
  • eine kleine Prise Pfeffer
  • evtl. etwas frische Zitrone

20180202_174700

Den Ingwer schälen, in kleine Stücke schneiden und durch eine Knoblauchpresse in euer über der Tasse/Kanne hängendes Teesieb pressen. So treten die ätherischen Öle aus und der Ingwergeschmack wird intensiver.
Dann Handschuhe anziehen, die Kurkumawurzel schälen und ebenfalls durch die Knoblauchpresse drücken. Die Handschuhe würde ich euch dringend empfehlen, da die Wurzel sehr färbend ist.
Etwas Kokosöl und eine Prise Pfeffer hinzufügen – das unterstützt den Körper bei der Aufnahme der Nährstoffe.
Mit heißem Wasser übergießen und ein paar Minuten ziehen lassen. Je länger ihr ihn ziehen lasst, desto intensiver der Geschmack :)
Wenn der Tee etwas abgekühlt ist, könnt ihr, wenn ihr wollt, noch etwas Zitronensaft hineinpressen – der Tee schmeckt aber auch ohne Zitrone super lecker!

Also, wenn ihr spürt, dass ihr krank werdet – braut euch diesen Heiltrank :)

Alles Liebe
eure
acn