Tag-Archiv | Obst

Hirsebrei :)

Guten Morgen, ihr Lieben :)

Es wird Zeit, dass ich euch neben Porridge mein zweites Wochenend-Lieblings-Frühstücksrezept vorstelle: Hirsebrei – natürlich vegan :)

Was ihr braucht:

  • Hirse (ich messe sie immer in einem Glas ab – für mich reichen etwa 75 ml, da die Hirse sehr satt macht)
  • die dreifache Menge pflanzliche Milch
  • Zimt, Vanille und Agavendicksaft
  • optional: Obst, Leinsamen, Chia-Samen, Kakaonibs, Goji-Beeren, … eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt :)

Was ist zu tun:

Hirse waschen und mit der pflanzlichen Milch zum Kochen bringen. Zimt, Vanille und Agavendicksaft einrühren und bei öfterem Umrühren so lange köcheln lassen, bis die Hirse weich ist (etwa 20 Minuten). Dann kannst du noch alles unterrühren, worauf du Lust hast – Fertig! :)

Die Inspiration habe ich von Iss Happy:

Ein Grund, warum ich mich immer besonders auf das Wochenende freue ist, dass ich dann die Zeit habe, mir Porridge oder Hirsebrei zu machen :)

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!

Eure
acn

P.S.: Bitte unterstützt die Petition gegen eine berittene Polizei in Österreich – danke :)

Palatschinken

Liebe Küchenfeen,

ich habe vegane Palatschinken (= Pfannkuchen) gezaubert. Das ging richtig schnell und schmeckte super.

Gekocht habe ich nach dem Rezept von 5minuterecipes.de. (Da gibt es übrigens noch viele weitere schnelle Rezepte, falls ihr da einmal vorbeischauen möchtet :)).

Den Teig zu machen, hätte wirklich nur gute fünf Minuten gedauert… wenn ich nicht beschlossen hätte, noch klein geschnittenes, frisches Obst dazuzumischen :)

Was ihr braucht:
(Aber Achtung: Das wird eine recht große Portion :D)

  • 500 g Vollkornmehl
  • 15 g Backpulver (also ca. ein Päckchen)
  • 3 EL geschrotete Leinsamen
  • und 750 ml Sojamilch (oder andere Pflanzenmilch)
  • optional: frisches Obst :)

Alles zusammen in eine Schüssel geben. Das Backpulver habe ich übrigens durch ein kleines Sieb gedrückt, um keine Klümpchen im Teig zu haben. Dann alles mit einem Schneebesen oder Handmixer verrühren und ab in die Pfanne! :)
Optional für den Teig: Ich habe noch eine Banane, einen Apfel und eine Birne klein geschnitten und in den Teig gemischt – das machte ihn noch saftiger und schmeckte super :)

Viel Spaß beim Kochen und lasst es euch schmecken :)

Eure
acn