Tag-Archiv | Schokolade

Eis schnell selber machen :)

Hi ihr Lieben,

ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber die sommerlichen Temperaturen lassen mich geradezu nach veganem Eis lechzen, wenn ich am Balkon in der Sonne sitze und über dem Manuskript von „Auf der Suche“ grüble.

Ich habe nur ein kleines Gefrierfach, deshalb ist es für mich nicht so leicht, Platz für eine gekaufte Packung Eis zu finden. Zum Glück habe ich jetzt eine Möglichkeit gefunden, ganz schnell und einfach selbst Eis herzustellen …

… und zwar aus gefrorenen Bananen :D20180508_153827

So wird’s gemacht:

Eine oder zwei Bananen (je nachdem, wie groß euer Eis-Hunger ist) in kleinere Stückte teilen und über Nacht (oder ein paar Stunden) einfrieren. Dann kurz antauen lassen und ab damit in den Mixer.
Im Mixer cremig pürieren und schon ist das Bananeneis fertig.

Zum Bananeneis könnt ihr nun alles dazugeben, was euch schmeckt, z.B. Kakao (für Schokoeis), Vanille, Zimt oder andere gefrorene Früchte.

Es ist sooo einfach und geht wirklich im Handumdrehen … und gesund ist es auch noch :D

Lasst den Sommer beginnen :)

Alles Liebe
eure
Alexandra

Veganer Tassenkuchen gegen Überarbeitungstiefs :)

Guten Abend, meine Lieben :)

Richtig, ich stecke noch immer mitten in der ersten Überarbeitungsphase von „Auf der Suche“.

Eigentlich wollte ich sie in den einwöchigen Semesterferien abschließen … aber dazu ist es leider nicht gekommen. Hab total prokrastiniert und stattdessen 15 Gedichte geschrieben :D

Jetzt ist damit aber Schluss. (Hoffe ich zumindest :D)

Als ich jedenfalls gestern so vor den vielen tausend Worten saß, die ich geschrieben habe, konnte ich bald nur noch an eines denken: Kuchen!

Da musste eine Lösung her. Also: Schnell gezauberter Tassenkuchen statt der Überarbeitung zu fluchen :D20180220_181728

Tassenkuchen zu machen, ist so genial einfach. Einfach alle Zutaten in einer Tasse vermischen, eine Minute in die Mikrowelle und voila: schon kann man Kuchen löffelnd weiter überarbeiten :)

Hier das Rezept, das ich gestern verwendet habe: Tassenkuchen – Blueberry Vegan

Man kann Tassenkuchen in unendlich vielen Variationen machen – googlet es einfach mal. Aber ein Geheimtipp von mir: Schmeißt euch kleine Stückchen Kochschokolade in den Teig ;)

Ach, mit Schokokuchen im Mund geht einfach alles leichter :)

Alles Liebe,

eure
acn

Mousse au Chocolat

Liebe Leute,

jetzt habt ihr ziemlich lange nichts mehr von mir gehört. Der Grund ist Folgender: Ich habe diese Woche meine neue Arbeit begonnen, jetzt arbeite ich im Deutsch-als-Fremdsprache-und-Alphabetisierungs-Bereich nicht mehr nur mit Erwachsenen, sondern auch mit minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen – und das war die ersten Tage ziemlich anstrengend :D

Nun habe ich übers Osterwochenende eine kurze Verschnaufpause von den Jugendlichen und wieder Zeit, euch mit Blogbeiträgen zu versorgen ;)

Für den morgigen Ostersonntag habe ich eine vegane Mousse au Chocolat gemacht, die ich meiner Familie mitbringen werde.

Die geht super einfach und schnell. Und das Beste: Man braucht nur wenige Zutaten:

  • 400 g Seidentofu
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Vanillezucker

So wird’s gemacht:

Schokolade im Wasserbad schmelzen – ich habe noch etwas Butter (Alsan Bio) dazugegeben, damit es cremiger wird.
Seidentofu mit dem Mixer pürieren.
Die geschmolzene Schokolade mit dem Vanillezucker zum Seidentofu geben und alles mixen.
In den Kühlschrank stellen und fertig :)

20170316_175018

Vorsicht, es sieht zwar nicht so aus, aber es ist eine sehr große Portion. Da es sehr süß ist, kann man nämlich nicht so viel davon essen – ich zumindest nicht :D Aber es eignet sich dadurch auch gut als Mitbringsel :)

Ich wünsche euch schöne Feiertage!

Eure
acn

P.S.: Den Rezepttipp hat mir meine Tante gegeben – danke, liebe Ger! :)