Tag-Archiv | Spaziergang

Sonntäglicher Spaziergang

20170305_172101

Und wieder führte mich mein sonntäglicher Spaziergang in die Au. Auch dieses Mal auf der Suche nach Bärlauch.

Nach einem langen Spaziergang, viel frischer Luft, dem Betrachten der ersten Frühlingsblümchen, dem Lauschen des Vogelgezwitschers und der wärmenden Sonnenstrahlen auf unserer Haut, kehrten wir mit einer ordentlichen Ausbeute an Bärlauch nach Hause zurück :)20170305_175406

Damit zaubern wir morgen eine leckere (vegane) Bärlauch-Sahnesoße für unsere Nudeln :)

Schönen Sonntagabend noch!

Eure
acn

Vegan unterwegs: Innsbruck

Am Donnerstag habe ich meine kleine Schwester Theresa – ja, das ist die, die das tolle Cover zu „Magiebegabt“ gestaltet hat :) – in Innsbruck besucht, wo sie studiert.

img-20170226-wa0004

Nach meinem Alphabetisierungskurs bin ich zum Bahnhof spaziert und zu Mittag mit meiner Schwester in den Zug Richtung Tirol gestiegen. Das Mittagessen habe ich mir in der Bäckerei Anker besorgt: ein Vitalweckerl (mit Hummus, Rucola, Paprika, Tomaten, Gurken) und als Nachspeise – es ist ja schließlich Faschingszeit – einen veganen Krapfen und einen Cappuccino mit Sojamilch. Alles zusammen: eine sehr leckere Kombination :)

In Innsbruck angekommen, hat mir meine Schwester die Stadt und ihre Uni gezeigt – und ich habe nebenbei meine Augen offen gehalten, um herauszufinden, was die Stadt für VeganerInnen so zu bieten hat. Und das ist erfreulicherweise einiges :)

Wir sind bei unserem Stadtspaziergang an einigen Restaurants vorbeigekommen, die auch vegane Speisen anbieten. Zum Beispiel:

  • Ludwig Burger & Beer hat einen veganen Burger auf der Speisekarte. Und gerade habe ich herausgefunden, dass es dieses Lokal auch in Salzburg gibt. Da werde ich auf jeden Fall demnächst einmal hinschauen und euch dann davon berichten. In Innsbruck haben wir uns nämlich aufgrund der zu frühen Uhrzeit nicht zum Abendessen hineingesetzt – obwohl es von außen sehr gut aussah :)
  • Außerdem sind wir am Manna vorbeigekommen – auch hier gibt es vegane Leckerbissen. Es nennt sich ‚Delikatessen Café‘ und man kann hier frühstücken, mittag- und abendessen. Außerdem gibt es jede Menge veganer Snacks.
  • Als wir uns am Marktplatz, der direkt am Inn liegt, die bunten Häuser anschauten, die das Innufer säumen, habe ich außerdem eine große Kreidetafel des Restaurants Cammerlander entdeckt, die auf vegane Kost hinwies. Es war eins schöner Tag und viele Leute saßen draußen vor diesem Restaurant, haben gegessen, getrunken und die Sonne genossen. Aaaber wir hatten noch immer keinen Hunger ;)
  • Auch an einem veganen Café sind wir am späten Nachmittag vorbeigekommen, das hatte allerdings – leider! – schon geschlossen. Das Go Vegan bietet Kaffee, Kuchen und alles, was das Herz begehrt :)

Natürlich gibt es noch viel mehr Plätze, an denen man seinen veganen Hunger stillen kann – das waren jetzt nur die Restaurants, an denen wir zufällig vorbeigekommen sind. Aber das sind auch schon jede Menge, finde ich :) HappyCow.net, ein Restaurantfinder, den es auch als kostenlose App gibt, findet in Innsbruck 18 Restaurants, in denen es auch vegane Speisen gibt :)

img-20170226-wa0005

Gegessen haben wir schlussendlich in der Machete, einer Burrito- und Taco-Bar. Diese Bar hat meine Schwester vor einiger Zeit entdeckt und sie wollte mir unbedingt die tollen Burritos zeigen. Die Machete war zwar nicht bei HappyCow zu finden, aber da man sich seinen Burrito per Bestellkarte selbst zusammenstellen muss, kann man sich ganz einfach einen veganen Burrito zaubern lassen. Und: Es war unglaublich lecker – kann ich zu 100% weiterempfehlen :)

Fazit: Innsbruck ist eine wunderschöne, geschichtsträchtige Stadt, in der man auf keinen Fall verhungern muss – im Gegenteil, die Auswahl ist unendlich groß :)

Also, besucht diese wunderschöne Stadt mit ihren Bergen :)

Eure
acn

Spaziergang in der Au

Heute habe ich mit meinen Eltern und meinem Freund einen nachmittäglichen Spaziergang in der Weitwörther Au gemacht. Ursprünglich wollten wir Bärlauch sammeln, aber der lässt sich noch Zeit. Am Ende hatten wir gerade mal genug für ein kleines Butterbrot – war dafür dreimal so lecker :)

Wir haben zwar nur wenig Bärlauch gesehen, dafür umso schönere Schneeglöckchen und Frühlingsknotenblumen :)

Habt noch einen entspannten Sonntagabend, ihr Lieben!

Eure
acn

Guten Rutsch ins neue Jahr! :)

Liebe Leute,

ich verabschiede mich für dieses Jahr von euch mit ein paar tollen Salzburg-Bildern, die ich heute bei meinem Jahresabschluss-Spaziergang vom Mönchsberg aus gemacht habe:

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ganz viel Glück, Liebe und Freude für das Jahr 2017!

Eure
acn

Besuch einer Münchner Schulklasse

Heute hat mich eine Schulklasse aus München hier in Salzburg besucht, die Magiebegabt als Klassenlektüre gelesen hatte. Ich traf die Jungs und Mädels, die die 8. Klasse einer Hauptschule besuchen, also 13, 14 Jahre alt sind, um halb zwei auf dem Domplatz. Die letzten paar Tage hatte es immer geregnet, aber heute hatten wir Glück, denn die Sonne begleitete uns auf unserem Spaziergang, der uns an einige der Schauplätze von Magiebegabt führte.

Los ging’s direkt beim Dom. Auch dort hatten wir Glück – die Krypta unter dem Dom (wo der Zirkel das grausame Ritual durchführt) war heute für Besucher geöffnet. Dort unten, im Zwielicht vor dem Altar, traute ich mich zum ersten Mal einige Fragen zum Buch zu stellen… und bekam haufenweise Antworten. Die Teenies hatten Magiebegabt tatsächlich gelesen :D

Anschließend folgten wir den Spuren von Mandys Flucht mit dem kleinen, verletzten Midnight im Arm aus dem Dom, über den Residenz- und Mozartplatz bis ans andere Ufer der Salzach. Anstatt uns dem Unfallkrankenhaus zu nähern, bogen wir aber links ab und schlenderten zum Mirabellgarten, wo Mandy mit Chris ihre Kräfte trainiert. Das war die letzte Station unseres netten Spaziergangs.

Zum Abschied schenkten mir die jungen Leser und Leserinnen einen selbst gebastelten Hefter mit selbst geschriebenen Texten und Zeichnungen. Voll süß :)

Auf meinem Heimweg habe ich einen kurzen Stopp auf einem Bänkchen auf dem Mönchsberg gemacht und einige der Texte gelesen – da sind durchaus talentierte Schreiber und Schreiberinnen dabei :)

Bei so vielen Leuten ein Foto zu finden, bei dem alle hinschauen, die Augen offen haben und gut aussehen ist ganz schön schwer – das war das beste Foto, das dabei war (okay, ich hatte nur zwei zur Auswahl) ;)

Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!

Eure
acn

P.S.: Ein Mädchen hat mir erzählt, dass sie Magiebegabt in nur zwei Tagen ausgelesen hat :)

Das kommt vom schlechten Orientierungssinn…

Meinen schlechten Orientierungssinn habt ihr ja das eine oder andere Mal miterleben dürfen. Könnt ihr euch noch erinnern, als ich unter dem Dom in meiner Panik mit dem kleinen, schwer verletzten Midnight auf dem Arm falsch abzweigte und in einer Sackgasse landete – dem „runden Raum mit noch mehr Grabsteinen an den Wänden“?

IMG_1535     IMG_1536