Tag-Archiv | vegan kochen

Eis schnell selber machen :)

Hi ihr Lieben,

ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber die sommerlichen Temperaturen lassen mich geradezu nach veganem Eis lechzen, wenn ich am Balkon in der Sonne sitze und über dem Manuskript von „Auf der Suche“ grüble.

Ich habe nur ein kleines Gefrierfach, deshalb ist es für mich nicht so leicht, Platz für eine gekaufte Packung Eis zu finden. Zum Glück habe ich jetzt eine Möglichkeit gefunden, ganz schnell und einfach selbst Eis herzustellen …

… und zwar aus gefrorenen Bananen :D20180508_153827

So wird’s gemacht:

Eine oder zwei Bananen (je nachdem, wie groß euer Eis-Hunger ist) in kleinere Stückte teilen und über Nacht (oder ein paar Stunden) einfrieren. Dann kurz antauen lassen und ab damit in den Mixer.
Im Mixer cremig pürieren und schon ist das Bananeneis fertig.

Zum Bananeneis könnt ihr nun alles dazugeben, was euch schmeckt, z.B. Kakao (für Schokoeis), Vanille, Zimt oder andere gefrorene Früchte.

Es ist sooo einfach und geht wirklich im Handumdrehen … und gesund ist es auch noch :D

Lasst den Sommer beginnen :)

Alles Liebe
eure
Alexandra

Löwenzahnhonig :)

Liebe Fans von veganem Honig,

ich habe Löwenzahnblüten gesammelt, sie mit Orangen, Zitronen und Rohrzucker eingekocht und zu veganem, super leckerem Honig verarbeitet.

1

Es war total easy und ist total schnell gegangen :)

Dazu habe ich mich an das Rezept von Ohlala und Solala gehalten:

Ich könnte mich reinlegen in das Zeug und finde es fast schade, dass aus den 200 Blüten nur 3 Gläser Honig geworden sind :D Nächstes Jahr werde ich definitiv die doppelte Menge machen :D

Ich kann es euch jedenfalls nur empfehlen, das auch mal auszuprobieren :)

Alles Liebe,
eure
acn

 

Vegane Crêpes :)

Hallo meine Lieben :)

ich war schon lange auf der Suche nach einem richtig guten, schnellen Palatschinken-Rezept. Jetzt habe ich endlich eines gefunden. Und es ist so einfach, dass man sich fragen könnte, warum man da nicht selbst draufgekommen ist :D

Das Einzige, das man für den Teig braucht (2 Crêpes), ist:

  • 100 ml Sojamilch
  • 50g helles Mehl (Dinkel oder Weizen) und
  • 1 EL neutrales Öl

Mit dem Schneebesen zu einem fluffigen Teig schlagen und ab in die Pfanne. Dann könnt ihr sie natürlich füllen, wie ihr wollt: mit Marmelade oder selbstgemachtem Nutella :)

Das Teig-Rezept habe ich hier gefunden: http://www.blueberryvegan.com/de/lecker-gefuellte-crepes-mit-schokoquark-und-kirschen/

Viel Spaß beim Ausprobieren :)

Eure
acn

YouTube-Channel: Frau Janik

Hi ihr Lieben :)

Heute habe ich wieder einmal eine YouTube-Channel-Empfehlung für euch: Frau Janik.

Sie stellt Rezepte online, die meist nur wenige Zutaten benötigen, schnell zu machen sind und super schmecken.

Einziges Manko: Leider sind nicht alle Rezepte vegan. Aber sie hat zumindest viele vegane Rezepte dabei :)

Viel Spaß beim Durchklicken!

Eure
acn

Hirsebrei :)

Guten Morgen, ihr Lieben :)

Es wird Zeit, dass ich euch neben Porridge mein zweites Wochenend-Lieblings-Frühstücksrezept vorstelle: Hirsebrei – natürlich vegan :)

Was ihr braucht:

  • Hirse (ich messe sie immer in einem Glas ab – für mich reichen etwa 75 ml, da die Hirse sehr satt macht)
  • die dreifache Menge pflanzliche Milch
  • Zimt, Vanille und Agavendicksaft
  • optional: Obst, Leinsamen, Chia-Samen, Kakaonibs, Goji-Beeren, … eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt :)

Was ist zu tun:

Hirse waschen und mit der pflanzlichen Milch zum Kochen bringen. Zimt, Vanille und Agavendicksaft einrühren und bei öfterem Umrühren so lange köcheln lassen, bis die Hirse weich ist (etwa 20 Minuten). Dann kannst du noch alles unterrühren, worauf du Lust hast – Fertig! :)

Die Inspiration habe ich von Iss Happy:

Ein Grund, warum ich mich immer besonders auf das Wochenende freue ist, dass ich dann die Zeit habe, mir Porridge oder Hirsebrei zu machen :)

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!

Eure
acn

P.S.: Bitte unterstützt die Petition gegen eine berittene Polizei in Österreich – danke :)

Porridge :)

Guten Start ins Wochenende, meine Lieben :)

Heute habe ich ein sehr leckeres und sehr einfaches Frühstücksrezept für euch: Porridge – natürlich vegan :)

Was ihr braucht:

– Haferflocken oder Dinkelflocken (oder beide gemischt): Ich messe sie immer in einem Glas ab und nehme etwa 150 „ml“ – das wird eine ausreichend große Portion :)
– doppelt so viel pflanzliche Milch wie Haferflocken
– etwas Vanille
– etwas Zimt
– etwas Agavendicksaft
– optional könnt ihr ganz am Ende noch Obst untermischen, z.B.: eine zerdrückte Banane, Apfelstückchen, usw.
– optional: Chia-Samen, geschrotete Leinsamen, Mohn, Kakaonibs, …

Was ist zu tun:

Haferflocken abspülen und mit der pflanzlichen Milch zum Kochen bringen. Vanille, Zimt und Agavendicksaft unterrühren. Zurückschalten und so lange köcheln lassen, bis die Haferflocken weich sind. Dann könnt ihr noch Leinsamen und Chia-Samen untermischen und wenn der Porridge fertig ist, mischt ihr noch die Apfelstückchen o.Ä. unter. Fertig :)

20180203_105503

Das ist ein Foto von dem Porridge, den ich vor einer Woche am Samstag gemacht habe – mit Apfelstückchen und aktivierten Mandeln on top :) Daneben steht ein Bananen-Smoothie.

Lasst es euch schmecken! :)

Eure
acn

 

Karamellisierte Buchweizen-Crêpes

Hallo, meine Lieben :)

Jetzt habe ich die letzten Tage ganz vergessen, meine Sprossen-Erlebnisse zu posten :D

Mit den restlichen Rotklee- und Brokkoli-Sprossen habe ich einen Salat gemacht. Und ich muss wirklich sagen, die Sprossen geben dem Salat einen richtigen Kick :)

Vorgestern habe ich gleich wieder Rotklee- und Brokkoli-Samen eingeweicht und heute kann ich schon wieder Linsensprossen ernten :)20180208_211738

Das letzte Rezept der „Sprossen-Kickstart-Challenge“ von Angelika Fürstler, bei der ich mitgemacht habe, waren „Karamellisierte Buchweizen-Crêpes“. Dazu habe ich wieder 250g Buchweizen in 400 ml Wasser eingeweicht und mit dem Einweichwasser nach 2-4 Stunden im Mixer zu einem Teig gemixt (etwas Vanille, Kokosblütenzucker und Zimt dazugeben). Ab in die Pfanne, einmal wenden, Bananenscheiben drauflegen, Kokosblütenzucker drüberstreuen und karamellisieren lassen. Kinderleicht und lecker :D

Gestern habe ich mir übrigens auch das Buch bestellt. Ich konnte nicht widerstehen, noch mehr Sprossenrezepte kennenzulernen :D

Außerdem bin ich auf den Geschmack von Bananen-Smoothies mit eingeweichten Mandeln gekommen – mach ich mir jetzt fast jeden Tag :)

Schönes Wochenende!

Eure
acn